Das Hallenbad Essern startet am 21.09.2020 mit Einschränkungen in die Hallenbadsaison

Zurück

Das Hallenbad Essern startet am 21.09.2020 mit Einschränkungen in die Hallenbadsaison

Liebe Badegäste,

am 21.09.2020 starten wir in die Hallenbadsaison im Hallenbad Essern!

Bitte beachten Sie folgende Hinweise und Erläuterungen:

  • Das Hallenbad Essern steht nur für den Vereinssport zur Verfügung. Das öffentliche Schwimmen findet vorerst nicht statt.
  • Der Zugang zum Hallenbad erfolgt über den Eingang „Hallenbad“, das Verlassen des Hallenbades ebenso. Dabei haben Personen, die das Gebäude verlassen, den Vorrang.
  • Beim Betreten des Bades hat jeder Gast ein Anwesenheitsdokument mit Namen, Anschrift, Telefonnummer und Zeitraum des Aufenthaltes auszufüllen und beim Kassenpersonal oder der Badeaufsicht abzugeben. Das Dokument händigt das Badpersonal aus oder es ist von der Homepage der Samtgemeinde Uchte runterzuladen. Personen, welche diese Daten nicht hinterlassen wollen, dürfen das Bad nicht betreten.
  • Im Schwimmbecken dürfen sich nur zeitgleich 10 Personen aufhalten. Zudem darf nur im Uhrzeigersinn im „Kreisverkehr“ geschwommen werden.
  • Die Warmwasserduschen im Bereich der Sporthalle dürfen nicht genutzt werden, da keine ausreichende Belüftung vorhanden ist.
  • Die Toiletten sind eingeschränkt nutzbar, nach der Benutzung ist der Sanitärbereich zu desinfizieren.
  • Im gesamten Innenbereich ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Alle Badegäste müssen den Mindestabstand von 1,5 m einhalten und sich an die Husten- und Niesetikette halten. Das Hallenbad darf nur betreten, wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen ist.
  • Mögliche Entwicklungen in der aktuellen Lage können immer zu kurzfristigen Änderungen im Ablauf führen.

Alles Weitere ist dem angefügtem Hygieneplan zu entnehmen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis, denn nur mit Ihrer Mithilfe und der Beachtung der Regeln können wir das Hallenbad Essern für Vereine öffnen.

Samtgemeinde Uchte                                                                                                                 Allgemeiner Vertreter

Andreas Jasper

Meldung vom 16.09.2020